Vita





MARIA MANDALKA

(*1985 Düsseldorf) ist eine bildende Künstlerin aus Halle (Saale). Neben ihrer künstlerischen Praxis ist sie seit 2019 Teil einer feministischen Gruppe, in deren Rahmen sie die Ausstellungsreihe „formfem“ in Zusammenarbeit mit anderen Künstler:innen gründet hat und kuratiert. Ihre sozialkritische und psychotheoretische Auseinandersetzung und ihre künstlerische Praxis in der sie Fragen der Geschlechterrollen, Kapital und Fragilität des Einzelnen nachgeht, gehen dabei fließend ineinander über. Sie ist seit 2019 Absolventin der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein und hat dort Bildhauerei im Fachbereich Metall studiert.


Maria Mandalka is a visual artist based in Halle (Saale) Germany. In addition to her artistic practice, she has been part of a feminist group in Halle since 2019, where she founded and curates the exhibition series „formfem“. Her sociocritical and psychotheoretical engagement and her artistic practice, in which she explores questions of gender roles, capital and fragility of the individual merge fluidly. Since 2019 she is a graduate of Burg Giebichenstein University of Art and Design, where she studied sculpture in the metal department.


study l Studium


2019
Diplom der bildenden Kunst, Metorinnen Dr. Prof. Miriam Schaub und Frau Cornelia Weihe, Fachbereich Bildhauerei Metall, an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (Saale)

2013 – 2019
Studium der Bildhauerei, Metall Klasse Prof. Andrea Zaumseil an der Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle (Saale)

2014 – 2015
Gastsemester der Bildhauerei, Keramik Klasse Prof. Martin Neubert an der Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle (Saale)



education l BERUFSAUSBILDUNGEN


2008 – 2011
Abgeschlossene Berufsausbildung zur Holzbildhauergesellin, Städtisches Berufsschulzentrum für das Bau- und Kunsthandwerk, Berufsfachschule für das Holzbildhauerhandwerk, München https://www.bfs-bildhauer-muenchen.de/

2002 – 2005
Abgeschlossene Berufsausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing, Berufsschule für Farbe und Gestaltung, München. Betriebliche Ausbildungsstätte: Parfümerie Douglas, München



iterships l PRAKTIKA


2/2021
GfZK Trainee (Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig) – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Einblick und Mitarbeit bei verschiedenen Ausstellungsprojekten, Vom Haben und Teilen – Wem gehört die Sammlung?
6/ 2006
Praktikum in der Lithographiewerkstatt, Steindruck Müchen, Künstlerhaus, München
5/ 2006
Praktikum beim Publikations Verlag für Druckgrafik und Künstlerbücher, bei Herr Prof. Imhof, München
3/ 2006
Regieasisstenz bei Herr Dr. Daniel Rademacher, Schauspielhaus, Düsseldorf
2/ 2006
Bühnenbildhospitanz bei Frau Julia von Schacky, Schauspielhaus, Düsseldorf


training l WEITERBILDUNGEN


10/ 2020
Seminar Projektfinanzierung: Fundraising – Sponsoring – strategische Kooperationen bei Barbara Mei Chun Müller, Marketing-Kommunikationswirtin KHS Burg Giebichenstein
10/ 2019
Existenzgründerseminar DEKRA Akademie Halle (Saale)
2/2018
Performanceseminar bei Ingo Müller, Mensch und Maschine, KHS Burg Giebichenstein
9/2016
Seminar Performance bei Nana Hülsig, Was kannst du mit deinem Körper bewegen? KHS Burg Giebichenstein
6/2016
Performanceseminar bei Marilyn Arsem, Performance as Experiment, KHS Burg Giebichenstein
5/2016
Indesign Einführung, Marcus Blättermann
5/2016
Queer Aesthetics, Seminar bei Julia Schönemann und Eva Storms, read together! KHS Burg Giebichenstein


exhibitions l AUSSTELLUNGEN


9/2021 „Candy Island 02“, Ausstellung beim K*WERK Festival, Düsseldorf
5-8/2021 Umsetzung der Ausstellung Formfem 2021 „Reproduktion“ zum Feminismenfestival, „Stipendium Kultur ans Netz“, Dokumentation der Arbeiten unter www.formfem.de
04/2021 „Formfem> Reproduktion“, Ausstellungsorganisation in Zusammenarbeit mit dem Feminismen e. V.
04/2021 „FeiFeld“, Installation Experiment Landschaft 02, in den Bürgerpark Halle Ost
01/2021 „Kunst fürs Kino“ Halle Saale, Spendenauktion für betroffene Programmkinos, durch Künstler:innen
08/2020 „The knight in shining armor….“ Installation, formfem#feminismen, Ausstellung BLECH, Raum für Kunst, Halle (Saale)
2019/20 „Formfem“, Gründung und Kuration des Feminist Art Collaborativ, im BLECH, Raum für Kunst, Halle (Saale) www.formfem.de
01/2020 „Nachbarschaft, die Fransen vermischen sich“, Interaktive Installation im öffentlichen Raum, Art go East, Konzeptentwurf, Leipzig
06/2019 „Leseinsel“, Nominierung beim Ideenwettbewerb, Kunst im Stadtbild, Ausstellung im Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation, Wolfsburg
07/2019 „Parcours der Diplome“, Volkspark, Halle (Saale)
06/2019 „Sternfahrt. Eine Traumsequenz“, Diplompräsentation, Mitteldeutsches Multimediazentrum, Halle (Saale)
06/2018 „Rinzom“, Installation, Bildhauersymposium der Camphill Schulgemeinschaften, Frickingen (Bodensee)
07/2018 „Don´t forget your memories.“ Hauptstudiumsabschluss, Diverse Installationen, Südflügel, KHS Burg Giebichenstein, Halle (Saale)
11/2017 „Bitte stehen lassen- ein Versuchung“, Ausstellung der Klasse Bildhauerei Metall, KHS Burg Giebichenstein, Halle (Saale) Publikationsbeitrag, Ein Spiel. Kein Spiel.
07/2017 „Ein Spiel. Kein Spiel.“ Installation, Galerie Hermeling, Höfe am Brühl, Leipzig
05/2017 „Son of a Bird.“ Installation, Ausstellung, Fresh im Felde, Halle (Saale)
11/2016 „Prophetische Träume, Luftschloss“, Installation, Konzeptentwurf, Dom zu Halle (Saale)
07/2016 „Candy Island“. Installation, Jahresausstellung , KHS Burg Giebichenstein, Halle (Saale)
12/2015 „Refugees Wellcome“, Nachbarschaftskooperation im Bürgertreff, erstellen eines Kulturprogramm für geflüchtete Menschen in Halle
06/2015 „Receiver I Geometrisches Spiel, Kaleidoskop, Installation auf einem Kustpfad im Rahmen des Wettbewerbs, Experiment Landschaft Kunst in Herrenwies, Schwarzwald
07/2014 „Einstürzendelichtträume“, Kurzfilmscreening des Videoseminars der zeitbasierten Künste zur Jahresausstellung im Burghof, KHS Burg Giebichenstein, Halle (Saale)
07/2014 „Blauer Kreis. Stille Poesie.“ Keramiken, Gastsemester bei Martin Neubert, Fachbereich Bildhauerei Keramik, Jahresausstellung KHS Burg Giebichenstein Halle (Saale)
02/2014 „Rad“, Performancefilm in Cabo de Gata, Spanien
02/2012 „Mein Körper gehört mir!– With (he)art against FGM“ – Ausstellung mit Aufklärungsarbeit für die Institution TAGET, Haus der kleinen Künste, München